Mittwoch, 1. Februar 2023

Bustour nach Wuppertal

Zum Oberliga-Auswärtsspiel unserer 1. Mannschaft am Sonntag, 12.02.2023 beim LTV Wuppertal wird wieder ein Bus eingesetzt.

Abfahrt ist um 14.30 Uhr an der Turnhalle in Geistenbeck.
Anmeldungen gerne unter sportwart@tv-geistenbeck.de oder beim nächsten Heimspiel gegen Hiesfeld bei Kapitän Felix Schumacher.


Montag, 30. Januar 2023

Zweite gibt Derby aus der Hand

HSV Rheydt - TV Geistenbeck 2   26:19 (11:13)

Die Zweite zollt erneut ihrer dünnen Personaldecke Tribut und gibt nach ordentlicher erster Halbzeit und einer ausgeglichenen Partie bis zur 50. Minute die Punkte gegen den HSV Rheydt aus der Hand.

Die Vorzeichen an sich schienen in Ordnung: Man hatte ordentlich trainiert und konnte mit Thomas Heynen wieder auf seinen besten Schützen zurückgreifen. Im Angriff trat man entsprechend zielstrebig auf und kam, zwar nach intensiven Bemühungen aber oft, erfolgreich zum Abschluss. Die Gegentreffer kamen hauptsächlich über Ben Bössem aus dem Rückraum oder über schnelles Umschalten der Rheydter. Im Grunde verlief die Partie tatsächlich sehr ausgeglichen, auch bedingt durch einige technische Fehler und teils eigenartige Entscheidungen der Unparteiischen.

Der knappe Vorsprung zur Pause sorgte also keineswegs dafür, dass man mit vornehmer Zurückhaltung in die zweite Hälfte gehen wollte. 

Wenn man sich dann die Torausbeute des TVG in Durchgang Zwei ansieht, könnte man genau dies allerdings vermuten - war nicht ganz so…Nach zwei Gegentreffern über Außen gelang es dem HSV für rund neun Minuten nicht mehr, den Ball im TVG-Gehäuse unterzubringen. Geistenbeck traf aber ebenfalls herzlich selten und so war es bis zum 18:18 eng wie zuvor. Nachlassende Kräfte, mangelnde Durchschlagskraft und auch hier wieder die ein oder andere merkwürdige Entscheidung, ließen das Spiel zugunsten des HSV kippen, der einfach einen größeren Willen an den Tag legte.

Für die kommenden Aufgaben muss man nun wieder zu sich finden, um schnellstmöglich ein Polster auf die Abstiegs- und Relegationsränge aufzubauen. Mit der richtigen Einstellung ist gegen jeden Gegner in dieser Liga etwas möglich - auch am kommenden Samstag gegen den TV Anrath, der in Mülfort gastiert.


Spielbericht: Beckers, S.Vesper - Heynen (8), Kalbe (5), Meyer (4), Stapper, Zimmermanns (je 1), Tieves, Flock, N. Vesper, Fimmers, Plikat

Sonntag, 29. Januar 2023

Es gibt so Tage…

…an denen denkt man: heute will ich keinen Spielbericht schreiben. Gestern war so ein Tag! Daher erst heute…
Kurz zusammengefasst gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Auch wenn das Ergebnis der Halbzeit 1 mit 15:10 nicht wirklich schlimm ausfällt, ist bereits deutlich zu erkennen, dass unsere Abwehr heute das Problem sein wird.
Immer wieder tragen die Hausherren über deren rechten Seite Angriffe vor, die zum Torerfolg führen…zudem gelingt es uns nicht, im Angriff auf die Nahtstellen zu gehen, um so den Durchbruch zu erzwingen. Diese Kombination bedeutet im Handball meist nichts Gutes! 
In Halbzeit 2 wird es dann deutlich und unangenehm. Die letzten 30 Minuten entscheiden die Jungs aus Oppum mit 20:5 für sich, so dass am Ende ein mehr oder weniger deutliches 35:15 auf der Anzeigetafel steht. 
Nachdem wir die letzten Spiele für unsere Verhältnisse recht gut mitgehalten haben, haben wir uns dieses Wochenende unter Wert verkauft und verlassen die Schafstrasse nach dem gefühlt schlechtesten Saisonspiel als verdienter Verlierer.
An dieser Stelle ein Dankeschön an Kenk, der im Tor ausgeholfen hat, und an Oppum, die ohne zu zögern aufs harzen verzichtet haben. Nicht auszumalen, wie das Spiel mit klebrigem Spielgerät ausgegangen wäre…

Einen Player of the Match by L.A. gibt es heute aus gegebenem Anlass leider nicht…

Für den TVG III - MK

Bock auf Details:

https://hvniederrhein-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=7129422&etag=93deea35-2955-4dfc-9839-36cb69c8b2cd

Pflichtaufgabe in Angermund erfolgreich erfüllt

TV Angermund – TV Geistenbeck 27:33 (17:18)

Der TV Geistenbeck holt mit dem 27:33 Erfolg beim Schlusslicht TV Angermund den nächsten Auswärtssieg. Zu Beginn mussten die Gäste aus Geistenbeck 5:2, 8:5 und 10:7 Rückstände schlucken und kamen recht langsam auf die notwendige Betriebstemperatur. Erst in der 19. Minute gelang der 11:11 Ausgleich und wenig später stellte Mittelmann Vincent Schimanski (5) mit seinem Treffer zum 12:13 erstmalig nach dem 0:1 wieder auf eine Geistenbecker Führung. Recht knapp mit 17:18 ging das favorisierte Team aus Mönchengladbach in die Pause.

Geduld war auch Anfang der 2. Halbzeit für den TVG angesagt, denn der punktlose und diesmal stark ersatzgeschwächte TVA kämpfte aufopferungsvoll. Erst beim 21:24 durch Robin Geraedts (8) bekam der TVG so langsam aber sicher das Spiel vollends in den Griff. Der Linksaußen der Geistenbecker (Foto) war an diesem Abend bester Torschütze seines Teams und vorne sehr stark, aber seine teilweise nachlässige Abwehrleistung war Spiegelbild für sein gesamtes Team - der TVG bekam einfach zu viele Gegentore. Als dann Timo Hüpperling (7) zum 22:26 und erneut Geraedts zum 22:27 (48. Minute) erhöhte, bog Geistenbeck endgültig auf die Siegerstraße ein. Mick Leistner (7) war in der Schlussphase treffsicherste Geistenbecker und sein Treffer 10 Sekunden vor Ende markierte letztendlich den 27:33 Endstand. Auswärtssieg für den TVG in Angermund, wo es letzte Saison noch eine Niederlage gab.

Fazit: Nicht schön aber erfolgreich. TV Geistenbeck nun mit 17 Pluspunkte gleichauf mit den Grenzland-Teams aus Kaldenkirchen und Lobberich.

Es spielten und trafen: Nordmann, Lausberg – Geraedts (8) Hüpperling, Leistner (je 7), Schimanski (5), Hermanns (3), Bautz, A. Meißner, Lüttke (je 1), Schumacher

Nächstes Wochenende empfängt der TV Geistenbeck die HSG Hiesfeld/Aldenrade aus Dinslaken in Mülfort. Anwurf ist am Samstag, 04.02.2023 um 19.30 Uhr zu gewohnter Zeit. Kann der TVG den Hinspielerfolg wiederholen und den dritten Sieg in Folge einfahren?



Sonntag, 22. Januar 2023

Es gibt so Tage…

…an denen denkt man: wäre nur unser etatmäßiger Halblinker nicht versehentlich festgespielt: gestern war so ein Tag!

Nachdem die Dritte am Freitag die Hiobsbotschaft erreichte, dass Thomas D. sich durch seinen letztwöchigen Einsatz in der Zweiten eben dort festgespielt hat, war die Stimmung eher getrübt…naja, es ist wie es ist, spielen werden wir trotzdem…

Zweite chancenlos gegen Oppum 2

TV Geistenbeck 2 - Handball Oppum 2  27:41 (13:22)

Die gestrige Partie der Zweitvertretungen des TVG und Oppum ist, auch wenn man sich das Ergebnis ansieht, schnell erzählt.
Stark ersatzgeschwächte Geistenbecker, mit Unterstützung von vier Spielern aus der Dritten (Danke an dieser Stelle und gute Besserung an Louis, der sich zu allem Überfluss auch noch eine Platzwunde zuzog) hielten bis zum 9:11 in Minute 15 noch ordentlich mit, Oppum agierte vor allem defensiv für ihre Verhältnisse zu sorglos.

Samstag, 21. Januar 2023

Schlussviertelstunde gehörte dem TV Geistenbeck

TV Geistenbeck – Handball Oppum 31:27 (14:14)

In der 45. Minute sah es so aus, dass Oppum Handball zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf mit nach Krefeld nehmen könnte. Die Gäste führten in Mülfort nach ausgeglichener 1. Halbzeit mit 20:23 und hatten nach dem 14:14 zur Pause mit Rechtsaußen Florian Krantzen (7) einen ganz wichtigen Faktor in ihren Reihen. Der Linkshänder erzielte in den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit 4 Treffer für sein Team und der TVG war weit weg vom nächsten Heimsieg.

Sonntag, 15. Januar 2023

Zweite verliert trotz großem Kampf

TV Geistenbeck 2 - VT Kempen  23:27 (11:12)

Auch für die Zweite ging es nach der Winterpause am gestrigen Heimspieltag wieder los. Die Vorzeichen vor der Partie gegen Kempen waren allerdings mehr als verbesserungswürdig: Stephan Klapsing hatte diverse Ausfälle mit teilweise haarsträubenden Begründungen zu kompensieren und zu allem Überfluss kam ja auch noch der Tabellenführer. Nun hätte man meinen können, es würde eine ganz klare Geschichte - weit gefehlt!