Donnerstag, 12. Mai 2022

Geistenbeck holt nächsten Sieg gegen TSV Aufderhöhe

TV Geistenbeck – TSV Aufderhöhe 28:27 (14:9)

Mit dem 10. Saisonsieg sicherte sich der TV Geistenbeck im Nachholspiel gegen den TSV Aufderhöhe die Punkte 20 und 21 in dieser Spielzeit. In der laufenden englischen Woche vor dem mit Vorfreude erwarteten Derby gegen Borussia Mönchengladbach hat der TVG demzufolge bereits 4 Punkte eingefahren. Personell kam es vor dem Spiel knüppeldick für Geistenbeck denn neben den Langzeitverletzten Reinartz, Hüpperling und Pöstges fehlten an diesem Spieltag noch Lausberg, Schumacher, Meschkorudni und Robin Hettrich, der innerhalb der laufenden Saison mit bislang 57 Treffern die meisten Siebenmeterstrafwürfe der Liga verwandeln konnte. Wer würde ihn vertreten?
Vincent Schimanski übernahm den Job erfolgreich und steuerte zu seinen insgesamt 10 Toren (bisher die meisten in seinem 1. Jahr im TVG Trikot) auch drei Treffer vom Punkt bei. Schimanski prägte auch die Anfangsphase des Spiels, in der sich der TVG durch strukturiertes Tempospiel früh (10. Minute) einen 6:2 Vorsprung herausspielen konnte. Aufderhöhe verkürzte zwar bis zur 19. Minute auf 9:8, sah sich jedoch bis zur Pause mit 14:9 verdient in Rückstand.

Geistenbeck hatte die Begegnung voll im Griff. Auch nach 45 Spielminuten beim Zwischenstand von 21:15, obwohl die Anfangsphase der 2. Halbzeit nicht wirklich nach dem Geschmack der Blau-Weißen lief, denn der Vorsprung konnte nicht entscheidend ausgebaut werden. Ungewöhnlich viele Abspielfehler nach Kreuzungen „provozierte“ die Defensive der Solinger mit nicht nachlassendem Engagement – selbst den eigentlich druckvoller Rückraumspielern Vincent Schimanski und Dominik Meißner (4) unterliefen techn. Fehler und Geistenbeck trat ergebnistechnisch irgendwie auf der Stelle. Immerhin konnte der Halbzeitvorsprung von + 5 mit in die 57. Minute genommen werden (27:22). In der Schlussphase half auch Stand-by-Spieler Philipp Schütte (1 / Foto) auf Linksaußen aus, weil Jens Hermanns angeschlagen agierte - er möchte zum Saisonende seine Handballschuhe leider endgültig an den Nagel hängen. Die müder werdende Geistenbecker Mannschaft schaltete ein wenig zu früh ab, denn Aufderhöhe kam mit einem 4:0 Lauf plötzlich wieder ganz gefährlich zurück ins Spiel. Zum Glück kann sich der TVG derzeit auf Rechtsaußen „Ali“ Meißner verlassen, der mit seinem 5. Treffer 30 Sekunden vor Spielende in Überzahl den siegbringenden Treffer zum 28:26 erzielen konnte. Der Anschlusstreffer des TSV zum 28:27 Endstand konnte den Geistenbeck Sieg nicht mehr verhindern.

Fazit: Die letzten 3 Minuten sollte man definitiv streichen – unnötig wurden die Nerven strapaziert. Mit dünnem Kader und in einer sehr warmen Sporthalle konnte man leider die tolle Leistung der ersten Halbzeit nicht komplett durchziehen. Hat trotzdem gereicht…

Derby-Time am Wochenende! Samstag, 14.05.2022 - 19.35 Uhr Jahnhalle. Ein weiteres Highlight dieser Oberligasaison! Doch wie es aussieht, dürfen wir uns nicht nur auf dieses Spiel, sondern auch auf zwei Derbys in der nächsten Spielzeit gegen Borussia Mönchengladbach freuen, denn der VFL verlor das vorentscheidende Spitzenspiel gegen den BHC II letzte Woche mit 27:25. Die Gladbacher müssen, um ihre Chance zu wahren, ihre letzten beiden Spiele gegen Oppum und Geistenbeck gewinnen und auf Ausrutscher des BHC hoffen. Der TVG kann ohne Druck aufspielen und will sich im Gladbacher Duell natürlich bestmöglich verkaufen.





Sonntag, 8. Mai 2022

Geistenbeck feiert bislang höchsten Saisonsieg

TV Geistenbeck – TV Angermund 30:19 (17:10)

Noch in schlechter Erinnerung hatte der TV Geistenbeck die bittere Hinspielniederlage gegen das Liga-Schlusslicht aus Angermund. Dies sollte im Heimspiel in Mülfort nicht passieren, blieben doch die Gäste nach diesem genannten Sieg in der Folgezeit komplett ohne Punktgewinn. Um es vorweg zu nehmen: Geistenbeck ließ an diesem Abend überhaupt nichts anbrennen. Über ein 6:3 (10.) und 10:5 (15.) zog der TVG bereits bis zur Pause mit 17:10 auf und davon. Vor allem die Youngsters im Team machten gute Laune. Vincent Schimanski (4) war der gewohnt agile Antreiber und auch Marko Markovic (4) spielte in Defensive und Offensive auf verschiedenen Positionen eine starke 1. Halbzeit. So richtig Spaß am Spiel hatte auch Rechtsaußen Alexander Meißner (7/Foto), der an diesem Abend so richtig Gas gab und vom TV Angermund nicht zu stoppen war.

Der Anfang der 2. Halbzeit war bis zum 19:15 in der 46. Minute dann doch irgendwie eine etwas zähe Angelegenheit, bevor Geistenbeck dann wieder das Gaspedal durchtrat. Der TVG verstand es nun wieder aus Ballgewinnen im Umschaltspiel Kapital zu ziehen. Spätestens das 23:16 in der 52. Minute (erneut durch „Ali“ Meißner) war dann die Entscheidung in diesem Spiel. Geistenbeck brachte seinen kompletten Kader im 2. Abschnitt auf die Platte und schraubte das Ergebnis bis zum Ende auf ein hochverdientes 30:19.

Fazit: Nach den knappen Niederlagen der vergangenen Spiele hat dieser deutliche Sieg zu Beginn der englischen Woche mal wieder gut getan. Punkte 18 und 19 sind da.

Es spielten und trafen: Nordmann (1), Kenkmann – A. Meißner (7), Hettrich (6), Schimanski, Markovic (je 4), D. Meißner (3), Schumacher, Bautz, Krücken, De la Vega (je 1), Meschkorudni

Bereits am Mittwoch, 11.05.2022 geht es mit einem erneuten Heimspiel weiter. Um 20 Uhr beginnt in Mülfort das Nachholspiel gegen die Gäste der TSV Aufderhöhe. In Solingen verlor unser TVG das Hinspiel. Zeit für eine Revanche.



Freitag, 6. Mai 2022

Rolf Mayer † 05.05.2022

Der TV Geistenbeck würdigt in besonderem Maße die Arbeit von Rolf Mayer für unseren Handballsport! Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Seinen Angehörigen gilt unser Mitgefühl!

Turnverein Geistenbeck e.V. 1900

Mittwoch, 4. Mai 2022

ACHTUNG! Terminverschiebung der Jahreshauptversammlung!

Die Jahreshauptversammlung des TV Geistenbeck muss wegen technischer Probleme verschoben werden. Der neue Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

Sonntag, 1. Mai 2022

Geistenbeck scheitert in der Crunchtime in Königshof

DJK Adler Königshof – TV Geistenbeck 31:29 (17:15)

In einem emotionalen und überaus kampfbetonten Oberliga-Spiel zwischen Adler Königshof und dem TV Geistenbeck scheitert der Aufsteiger erneut in der Crunchtime des Spiels und lässt mögliche Punkte liegen.
Die Zuschauer in der für beide Teams ungewöhnlich weitläufigen Halle Glockenspitz in Krefeld sahen von Beginn an ein sehr interessantes Spiel, in dem die Gastgeber über die gesamte Spielzeit das strukturiertere Spiel vortrugen. Die Achse Legermann (4), Eicker (10) und Kreisläufer Meurer (10) konnte der TVG nie wirklich ausschalten.

Sonntag, 24. April 2022

Kein guter Auftritt von Geistenbeck in Wuppertal

LTV Wuppertal – TV Geistenbeck 29:24 (14:9)

 Der TV Geistenbeck erwischte beim Nachholspiel in Wuppertal keinen guten Start und musste die körperlich robuste Mannschaft des LTV bereits in der 19. Minute mit 9:3 ziehen lassen. Die Jungs vom TVG taten sich enorm schwer gegen die offensive 3-2-1 Defensive der Gastgeber.

Unser Kapitän läuft in den Hafen der Ehe ein

Am vergangenen Freitag hat sich der Kapitän unserer 1. Mannschaft getraut – Felix Schumacher trat mit seiner langjährigen Freundin Anna vor den Traualtar.