Samstag, 4. Februar 2023

Punkteteilung in der Oberliga gegen Hiesfeld

TV Geistenbeck – HSG Hiesfeld/Aldenrade 30:30 (16:16)

In einem über lange Zeit ausgeglichenem Spiel musste der TV Geistenbeck kurz vor Spielende den 30:30 Ausgleich der Gäste aus Hiesfeld hinnehmen. Spielertrainer Kevin Kirchner (5) wurde bei seinem letzten Wurfversuch 7 Sekunden vor Spielende hart angegangen und die Schiedsrichter entschieden in dieser Szene auf Strafwurf und rote Karte gegen Timo Hüpperling. Philipp Hornscheid markierte mit seinem insgesamt 12. Tor und 5. Strafwurf den Ausgleichstreffer. Ärgerlich aus Sicht des TVG, denn man hatte Mitte der 2. Halbzeit noch mit 3 Toren geführt (23:20 und 25:22).

Das Spiel begann ausgeglichen und torreich. Geistenbeck spielte im Angriff effektiv und erfolgreich, hatte aber Probleme im Defensivverhalten. Die Gäste nutzten oftmals den Gegenstoß oder die schnelle Mitte um eine durch Speziallistenwechsel unsortierte TVG-Hintermannschaft zu bezwingen. Über 5:5 und 9:9 waren beide Teams gleichauf, ehe sich der TVG beim 13:11 mit 2 Toren leicht absetzen konnte. Doch die Gäste egalisierten diesen Rückstand bis zur Pause und glichen zum16:16 aus.

Zu Beginn der 2. Hälfte setzte der TVG auf Defensive, brachte Keeper Florian Nordmann und verzichtete lange auf Spielmacher Vincent Schimanski um keinen Angriff-Abwehr-Wechsel durchführen zu müssen. Dieser Ansatz fruchtete zunächst, denn Geistenbeck stand nun sicherer und machte den Gästen das Torewerfen schwerer. Geistenbecks Rückraumspieler Mick Leistner (8/Foto), Timo Hüpperling (6) und auch Thomas Heynen (2), der als Torschützenkönig der Landesliga genau wie David Flock aus der Zweiten hochgezogen wurde, setzten sich stark durch und erarbeiteten sich o.g. Führungen mit einem +3. Doch die Gäste aus Dinslaken ließen nicht nach und kamen zum 27:27 Ausgleichstreffer (52.) Die Endphase war nichts für schwache Nerven und geprägt von vielen diskussionswürdigen Situationen. Geistenbeck legte zwar durch Tore von Robin Geraedts (6) und Timo Hüpperling nochmals ein 29:27 vor, konnte den Deckel aber nicht auf das Spiel machen. Letztendlich kam es dann zu der Punkteteilung, die der TV Geistenbeck heute wohl akzeptieren muss.

Fazit: 5:1 Punkten zum Rückrundenstart sind eine mehr als zufriedenstellende Ausbeute für den TVG, auch wenn heute sicherlich auch ein Sieg möglich und letztendlich auch verdient gewesen wäre.

Es spielten und trafen: Lausberg, Nordmann – Leistner (8), Hüpperling, Geraedts (je 6), Hermanns (4), Bautz, Heynen (je 2), Schimanski, Krücken (je 1), Flock, Schumacher, Lüttke

Nächste Woche Sonntag geht es zusammen mit den Fans im Bus nach Wuppertal. Beim LTV möchte der TVG punktemäßig nachlegen und weiter ungeschlagen in der Rückrunde bleiben. Plätze im Bus sind noch zu buchen…


Es gibt so Tage…

…an denen denkt man: heute wäre mehr drin gewesen…und trotzdem sind wir geil!

Heute ist so ein Tag!

Am heutigen Samstag stand unser Heimspiel gegen die Jungs vom Turnklub Krefeld II auf dem Plan. Mit vollbesetzter Bank startete das Aufwärmen, welches wenig später für Roland M. aufgrund Problemen mit der Achillessehne beendet war. Für ihn an Position 14 auf dem Spielbericht rückte dann Thomas M. nach! Danke für die Spontanität, die somit verdiente Einstandskiste und zwei weitere Kisten fürs meckern 😉 
Ebenfalls Danke an Kenk, der heute ebenfalls zur Aushilfe bereit war. 
Ein Schiedsrichter sollte auch nicht erscheinen, sodass sich Stephan B. aus unseren Reihen bereiterklärte, die Partie zu leiten. An dieser Stelle vielen Dank! 
So starteten wir dann zwar ohne etatmäßigen Mittelmann, dafür mit dem TrainerTrio Meyer Meyer Kranz in die Partie. 
Im Grunde schafften es die favorisierten Freunde aus Krefeld nicht, sich in HZ 1 in irgendeiner Art und Weise abzusetzen. 
Bis zu Minute 25 geht es munter hin und her, bis beim Stand von 10:11 die Krefelder das erste Mal mit einem kleinen Lauf auf 10:15 wegziehen. Woran das lag, ist schnell erklärt: zum einen fehlte uns heute vorne der nötige Zug zum Tor, zum anderen fallen die Tore der Krefelder ausschließlich und immer wieder über deren starke linke Seite. Christian G. im Tor hielt uns zudem ein ums andere Mal mit starken Paraden im Spiel. Zum Halbzeitpfiff stand es dann 11:16.
Beim Pausentee wird die starke linke Seite der Krefelder thematisiert, zudem hat man keine Lust, sich wie letzte Woche gegen Oppum nach der Pause abschiessen zu lassen. Und es scheint gehört und verstanden zu werden. 
Die folgenden 30 Minuten gestalten sich ausgeglichen, von 11:16 kämpfen wir uns sogar auf 18:19 in Minute 42 ran. In der Folge baut Krefeld den Vorsprung wieder auf 19:23 aus, bis die letzte Viertelstunde anbricht, die, warum auch immer, vogelwild werden sollten. Aus der reinen Nettozeit von 15 Minuten werden Brutto gefühlt 25, die 8 Zwei-Minuten-Stafen beinhalten. Zudem fängt sich Christian G. in Minute 59:51 das erste 7-Meter-Tor, nachdem er vorher alle versuche des Gegners vereitelt hat. 
Schlussendlich verlieren wir 21:26, sind uns aber nach diesem Auftritt bewusst, dass wir die Klasse durchaus sportlich halten könnten, wenn die Leistungskurve weiter konstant ansteigt. 
Die Trophäe des Player of the Match by L.A. geht heute ein weiteres Mal an unseren Christian G., der den Gegner vor allem vom Punkt, aber auch aus dem Spiel heraus ein ums andere mal zum verzweifeln brachte!
 

Für den TVG III - MK

Bock auf Details:
https://hvniederrhein-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=7129293&championship=KG+22%2F23&group=288434

Mittwoch, 1. Februar 2023

Bustour nach Wuppertal

Zum Oberliga-Auswärtsspiel unserer 1. Mannschaft am Sonntag, 12.02.2023 beim LTV Wuppertal wird wieder ein Bus eingesetzt.

Abfahrt ist um 14.30 Uhr an der Turnhalle in Geistenbeck.
Anmeldungen gerne unter sportwart@tv-geistenbeck.de oder beim nächsten Heimspiel gegen Hiesfeld bei Kapitän Felix Schumacher.


Montag, 30. Januar 2023

Zweite gibt Derby aus der Hand

HSV Rheydt - TV Geistenbeck 2   26:19 (11:13)

Die Zweite zollt erneut ihrer dünnen Personaldecke Tribut und gibt nach ordentlicher erster Halbzeit und einer ausgeglichenen Partie bis zur 50. Minute die Punkte gegen den HSV Rheydt aus der Hand.

Die Vorzeichen an sich schienen in Ordnung: Man hatte ordentlich trainiert und konnte mit Thomas Heynen wieder auf seinen besten Schützen zurückgreifen.

Sonntag, 29. Januar 2023

Es gibt so Tage…

…an denen denkt man: heute will ich keinen Spielbericht schreiben. Gestern war so ein Tag! Daher erst heute…
Kurz zusammengefasst gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Auch wenn das Ergebnis der Halbzeit 1 mit 15:10 nicht wirklich schlimm ausfällt, ist bereits deutlich zu erkennen, dass unsere Abwehr heute das Problem sein wird.

Pflichtaufgabe in Angermund erfolgreich erfüllt

TV Angermund – TV Geistenbeck 27:33 (17:18)

Der TV Geistenbeck holt mit dem 27:33 Erfolg beim Schlusslicht TV Angermund den nächsten Auswärtssieg. Zu Beginn mussten die Gäste aus Geistenbeck 5:2, 8:5 und 10:7 Rückstände schlucken und kamen recht langsam auf die notwendige Betriebstemperatur. Erst in der 19. Minute gelang der 11:11 Ausgleich und wenig später stellte Mittelmann Vincent Schimanski (5) mit seinem Treffer zum 12:13 erstmalig nach dem 0:1 wieder auf eine Geistenbecker Führung.

Sonntag, 22. Januar 2023

Es gibt so Tage…

…an denen denkt man: wäre nur unser etatmäßiger Halblinker nicht versehentlich festgespielt: gestern war so ein Tag!

Nachdem die Dritte am Freitag die Hiobsbotschaft erreichte, dass Thomas D. sich durch seinen letztwöchigen Einsatz in der Zweiten eben dort festgespielt hat, war die Stimmung eher getrübt…naja, es ist wie es ist, spielen werden wir trotzdem…

Zweite chancenlos gegen Oppum 2

TV Geistenbeck 2 - Handball Oppum 2  27:41 (13:22)

Die gestrige Partie der Zweitvertretungen des TVG und Oppum ist, auch wenn man sich das Ergebnis ansieht, schnell erzählt.
Stark ersatzgeschwächte Geistenbecker, mit Unterstützung von vier Spielern aus der Dritten (Danke an dieser Stelle und gute Besserung an Louis, der sich zu allem Überfluss auch noch eine Platzwunde zuzog) hielten bis zum 9:11 in Minute 15 noch ordentlich mit, Oppum agierte vor allem defensiv für ihre Verhältnisse zu sorglos.

Samstag, 21. Januar 2023

Schlussviertelstunde gehörte dem TV Geistenbeck

TV Geistenbeck – Handball Oppum 31:27 (14:14)

In der 45. Minute sah es so aus, dass Oppum Handball zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf mit nach Krefeld nehmen könnte. Die Gäste führten in Mülfort nach ausgeglichener 1. Halbzeit mit 20:23 und hatten nach dem 14:14 zur Pause mit Rechtsaußen Florian Krantzen (7) einen ganz wichtigen Faktor in ihren Reihen. Der Linkshänder erzielte in den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit 4 Treffer für sein Team und der TVG war weit weg vom nächsten Heimsieg.