Samstag, 3. Oktober 2020

TVG unterliegt Mettmann-Sport

 Mettmann Sport – TV Geistenbeck 32:25 (15:12)

Gegen die bis dato punktlosen Jungs von Mettmann-Sport erwischte der TV Geistenbeck nach dem Langenfeld-Debakel der Vorwoche beim 2:4 einen guten Spielbeginn. In Mettmann lief der Oberliga-Saisonstart gegen starke Gegner, 0:6 Punkten und dem überraschenden Abgang vom langjährigen Trainer Tiedermann unbefriedigend ab. Doch im 2. Heimspiel übernahm ab der 10. Spielminute nach und nach die Mannschaft vom neuen Cheftrainer André Loschinski das Heft des Handelns im Herrenhaus. Mit viel Dampf kam Mettmann aus der eigenen Defensive und erzielte einfache Tore. Geistenbeck hingegen musste gegen die körperlich starke Abwehr viel mehr für den eigenen Torerfolg investieren – Nico Reinartz z.B. durfte über den gesamten Spielverlauf viel einstecken. Die guten Schiedsrichter ließen das körperbetonte Match zu, in dem sich die Gastgeber irgendwie wohler fühlten. Nach dem 4:4 erarbeitete sich das Heimteam über ein 8:5 beim 14:9 eine erste deutliche Führung in der 25. Minute. Nach der fälligen Auszeit kämpfte sich der Gast jedoch zur Halbzeit wieder auf 15:12 heran.

Bis zum 16:14 in der 35. Minute der 2. Halbzeit blieb der Aufsteiger in Schlagdistanz, geriet dann aber in Unterzahl und musste in dieser Phase ein 19:14 hinnehmen. Mitte der 2. Halbzeit markierte Kreisläufer Timo Bautz (Foto) mit seinem 6. Tor das 23:19 – doch näher konnte der TVG an diesem Abend leider nicht mehr an Mettmann heranrücken. Geistenbeck musste/wollte in der Schlussphase mehr riskieren und öffnete die Abwehr. Doch Mettmann-Sport ließ sich nicht verunsichern und zog bis zum Schluss sein druckvolles Spiel durch und gewann verdient mit 32:25.

Fazit: Weiter geht es… - besser als gegen Langenfeld, aber nicht gut genug.

Es spielten und trafen: Lausberg, Nordmann – Bautz (6), Hüpperling (5), Hermanns, Bremges, Schütte (je 3), D. Meißner (2), Hansen, De la Vega (je 1), Krücken

Vor den Herbstferien erwartet unser TVG den TV Angermund beim nächsten Heimspiel am kommenden Samstag, 16.10.2020 um 19.30 Uhr in Mülfort. Angermund belegt mit 4:4 Punkten einen Platz im Mittelfeld der Oberliga und konnte an diesem Wochenende mit dem klaren 31:21 Sieg gegen Oppum ein echtes Ausrufezeichen setzen. Für unser Team wird es aber nun wieder Zeit Punkte einzufahren.