Dienstag, 16. Oktober 2018

In Biesel war für die Zweite nichts zu holen...

ATV Biesel 1 - TV Geistenbeck 2   36:29 (19:15)

Zur besten Prime-Time am Samstagabend ging es für die Zweite zum Aufstiegsfavoriten vom ATV Biesel. Das auch jene verwundbar waren, sollte uns der Punktverlust in Oppum eine Woche zuvor beweisen und entsprechend ging man ohne Druck in die Partie.

Oppum ist in diesem Fall ein gutes Stichwort, denn der Start an diesem Abend verlief ähnlich katastrophal wie damals in Krefeld: Aufgrund diverse Fehlwürfe und technischer Fehler befand man sich bereits in der neunten Spielminute mit 1:7 im Hintertreffen. Stephan Klapsing musste nun erst einmal alle kräftig wachrütteln und anweisen, endlich Handball zu spielen. Dies passierte in der Folge dann tatsächlich: Über eine stärkere Defensive, eine bessere Umschaltbewegung und vor allem über konsequentere Abschlüsse fand man ins Spiel und sah sich plötzlich auf Augenhöhe mit dem Gastgebern.
Selbst die extrem diskutable rote Karte gegen Georg Reichert, welche nicht einmal die Bieseler Zuschauer verstanden, brachte den TVG nur kurzzeitig aus dem Tritt und man blieb bis zur Pause immerhin dran.

Es war noch nichts verloren und man war gewillt, bis zum Ende Paroli zu bieten.
Dies gelang auch etwa bis zur 45. Spielminute, obwohl jedes Tor hart erarbeitet werden musste.
Bei einer 7-Tore-Führung in Minute 49 hatte der ATV den TVG nun endgültig geknackt und der Rest der Partie glich auf der einen Seite einem Scheibenschiessen, wobei Jan Stapper so gut wie alles traf, bei Biesel entschied man diverse 1-gegen-1- Situationen für sich und kam so zum Torerfolg.

Das Ergebnis an sich fällt aus unserer Sicht sicher ein paar Tore zu hoch aus, dennoch wäre an diesem Abend gegen individuell stärkere Bieseler nicht mehr drin gewesen.
Glückwunsch nach Biesel, die sich wohl mit der Turnerschaft Lürrip am langen Ende einen Zweikampf um die Meisterschaft liefern werden.
Wir haben erneut bewiesen, dass mit Kampf und Einstellung in jeder Partie ein Punktgewinn zumindest greifbar sein kann und wollen dies nach den Herbstferien zu Hause gegen Rurtal wieder unter Beweis stellen.

27.10./ 17:30 - Hölle Mülfort!

SaVe

Spielbericht: J.Beckers , S.Vesper - J.Stapper (13), N.Vesper (4), Altemeier, Dauben, Plikat, Reichert (je 2), Fimmers, Meyer, N.Stapper, Vieregge (je 1), Zimmermanns, Hofmann

Sonntag, 14. Oktober 2018

Niederlage in Grefrath

Tschft. Grefrath – TV Geistenbeck 32:25 (13:12)
Der TV Geistenbeck kann irgendwie nicht in Grefrath gewinnen. Trotz einer wirklich starken und konzentrierten Anfangsphase und folgerichtigen 1:5 Führung für den TVG drehte die heimstarke Gastgeber Tschft. Grefrath über ein 10:10 das Resultat zur Halbzeit auf eine 13:12 Führung.

Sonntag, 7. Oktober 2018

Auch gegen Hüls gibt es zwei Punkte!

TV Geistenbeck 2 - Hülser SV  32:30 (17:12)

Nachdem man in der Vorwoche mehr oder weniger überraschend gegen Süchteln gewonnen hatte, rechnete man sich auch gegen den Hülser SV etwas aus.
Es war aber von vornherein klar, dass dazu sehr viel zusammenpassen musste.

Nervenraubendes Unentschieden gegen Vorst

TV Geistenbeck – TV Vorst 29:29 (15:16)

Punkt gewonnen? Punkt verloren? Diese Frage stellten sich die beiden Trainer Junkers und Laßeur nach dem Spiel. Vorst führt bereits 18:23 und musste dennoch nach dem Schlusspfiff noch zwei Siebenmeterstrafwürfe zum Punktgewinn abwehren.

Sonntag, 30. September 2018

Zweite siegt vor heimischem Publikum gegen Süchteln

TV Geistenbeck 2 - ASV Süchteln 1  33:25 (12:10)

Die Zweite holt nach einer konstant guten Leistung die Punkte 3 und 4 der laufenden Saison und sichert somit zwei weitere "Bonuspunkte".

TVG musste gegen Kapellen nochmals zittern

TV Geistenbeck – TV Kapellen 25:24 (14:12)

Bis zum 8:8 verlief die Partie gegen den noch ungeschlagenen Aufsteiger und Tabellenführer TV Kapellen ausgeglichen. Nach einer Auszeit in der 21. Minute stellte der TVG seine Defensive auf ein 5:1 System mit Julian Krücken auf der 1 um. Diese Maßnahme zeigte Wirkung, denn Kapellen verlor seinen Rhythmus und Geistenbeck konnte sich mit drei Toren zum 12:9 absetzen und nahm ein 14:12 in die Halbzeit.

Montag, 24. September 2018

Unnötig hohe Niederlage in Oppum

TV Krefeld-Oppum II - TV Geistenbeck II  39:30 (23:16)


Nachdem man in der Vorwoche erstmalig nach langer Zeit wieder das Gefühl einer deftigen Niederlage hinzunehmen hatte, wollte man am Samstagabend gegen den TV Oppum II wieder zu guter Form zurückfinden.

Sonntag, 23. September 2018

TVG I mit 25:22 Auswärtssieg in Wesel

HSG Wesel – TV Geistenbeck 22:25 (9:12)

Die Gäste hatten die Begegnung schnell im Griff und führten nach einem 4:4 bis zur Halbzeit durchgängig mit 2 bis 3 Toren. Das die Führung der Geistenbecker nicht noch höher ausfiel, lag an schlampig nach vorne getragenen Angriffen nach Ballgewinnen in der Defensive. Nur 9 Gegentore im ersten Abschnitt war ein guter Wert und unterstrich auch die starke Leistung von Keeper Alex Lausberg, aber vorne hätten es 3-4 Tore mehr sein dürfen.